Hamburg : Waitzstraße 5

Bei diesem Projekt handelt es sich um ein gemischt genutztes Gebäude. Im Erdgeschoss befinden sich zwei Ladengeschäfte, in den oberen Geschossen sind Büros angesiedelt. Vor der Bebauung befand sich  an der Stelle des Neubaus eine Baulücke, eine häßliche „Zahnlücke“, mit einem 1-geschossigen Behelfsbau aus der Nachkriegszeit des 2. Weltkriegs.
 
Dieses Projekt stellte eine besondere Bauaufgabe dar, weil das Grundstück nur ca. 7,00 m breit war. Zudem musste eine Zuwegung zu der rückwärtigen Bebauung unter hohen und teuren Auflagen der Feuerwehr geschaffen werden. Sehr wichtig war, das dass Gebäude die vorhandenen Merkmale der umgebenden Bebauung aufnehmen und positiv beantworten musste.
 

Bei diesem Projekt handelt es sich um ein gemischt genutztes Gebäude. Im Erdgeschoss befinden sich zwei Ladengeschäfte, in den oberen Geschossen sind Büros angesiedelt. Vor der Bebauung befand sich  an der Stelle des Neubaus eine Baulücke, eine häßliche „Zahnlücke“, mit einem 1-geschossigen Behelfsbau aus der Nachkriegszeit des 2. Weltkriegs.
 
Dieses Projekt stellte eine besondere Bauaufgabe dar, weil das Grundstück nur ca. 7,00 m breit war. Zudem musste eine Zuwegung zu der rückwärtigen Bebauung unter hohen und teuren Auflagen der Feuerwehr geschaffen werden. Sehr wichtig war, das dass Gebäude die vorhandenen Merkmale der umgebenden Bebauung aufnehmen und positiv beantworten musste.
 

Copyright 2009 - 2010 Architekt B.R. Nalleweg